Am 24. September haben wir das das Projekt INNOGEO im Rahmen einer Abschlussveranstaltung würdig beendet. Bis zum offiziellen Ende, am 31.Oktober, sind noch Maßnahmen vorgesehen. Soll wird noch ein schriftliche Report sowie der Tagungsband es Innovationsforums fertiggestellt. Ferner sollen im Rahmen der Strategieentwicklung sowie zur Verstetigung des Projekts und Nutzung seiner Ergebnisse weitere Recherchen, Gespräche und Treffen mit Multiplikatoren stattfinden.

Auf der Abschlussveranstaltung wurde sehr lebhaft diskutiert. Dafür möchten wir den Teilnehmern ausdrücklich Dank sagen. Die diskutierten Fragestellungen, nämlich wie können die Ideenkonzepte aus den Kreativworkshops im Rahmen von kommunalen und Landesaufgaben, z. B. für den Tourismus, in der Landwirtschaft oder Verwaltung, durch KMUs umgesetzt werden, sollen weiter vertieft und besprochen werden.

 

Hintergrund und Herausforderung bei der Umsetzung dieser Projektideen ist, dass Gegenstand, Umfang sowie  technischen Risiken solcher Projekte mit den geltenden Förderrichtlinien wenig oder nicht kompatibel sind. Somit sind Lösungswege zu bahnen, die es möglich machen, die gestellten Aufgaben der Kommunen und des Landes z. B. im Rahmen der genannten Strategien bewältigt werden können und heimische KMUs dabei eingebunden werden können.

 

Insgesamt wurde ein gutes Fazit über ein erfolgreiches Projekt gezogen. Die Teilnehmer und Partner des Projekts sehen einer weiteren künftigen Zusammenarbeit in welcher Form auch immer zuversichtlich entgegen.